Ein Lager auf oder am Wasser liegt natürlich nahe, wenn man sich Wikinger nennt. So ist es inzwischen das vierte Segellager, das wir am Edersee verbrachten. Zwar stand uns dort kein typisches Wikinger-Boot zum Segeln zur Verfügung, wir mussten aber auch nicht Amerika entdecken oder neue Inseln oder Küsten erobern. Dafür segelten wir mit sportlichen Jollen, bei denen jeder gefordert war, sofern uns hinreichend Wind um die Nase wehte.

Wir freuten uns schon das ganze vergangene Jahr auf den Sommer 2014, weil sich zu diesem Lager Teilnehmer aller Generationen unserer inzwischen dreizehnjährigen Stammesgeschichte angemeldet hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.