In 2017 haben wir am Rande unseres Geländes einen kleinen Acker angelegt, den uns Johannes im Herbst zuvor mit schwerem Gerät kräftig gepflügt hatte.

Im ersten Jahr nutzten die Wölflinge den Acker, um alte Kartoffelsorten anzubauen. Die Ernte fiel zwar nicht ganz so üppig aus wie erwartet. Aber die sehr schmackhaften Kartoffeln deckten durchaus den Bedarf bei unseren Herbst- und Winterlagern.

Zeitungsartikel: 2017 Kartoffelprojekt

Da wir nun erst wieder in 2020 Kartoffeln auf dem selben Boden anbauen können, nutzen wir den Acker zwischenzeitlich für andere Zwecke. Während in 2018 vor allem Blühpflanzen für unsere Honigbienen und andere Insekten den Acker zierten, werden es in 2019 voraussichtlich hauptsächlich Kräuter und Pflanzen, und zwar für natürliche kosmetische Produkte (z.B. Seife, Calendula-Creme usw.) sein.

Es kann nicht kommentiert werden.