Weil sich das alte Rom zunehmend zu einer Brutstätte der Dekadenz entwickelte, zogen einige frustrierte Römer aus, um in Germanien eine bessere Stadt zu gründen, und zwar eine basisdemokratisch regierte, nachhaltig wirtschaftende und auf gesunder Ernährung beruhende. Natürlich bot diese Stadt noch vieles mehr, die die frustrierten Römer mit uns in Nordhessen aufbauten und Alvarium nannten.

Auch dieses Landeslager, bei dem wir mit 40 Wölflingen und Pfadfindern teilgenommen haben, war wieder eine große Herausforderung und ein ebensolches Erlebnis. Denn mit 800 weiteren Wölflingen und Pfadfindern die Pfingsttage zu verbringen und das friedliche und kreative Pfadfinderleben mitzugestalten ist schon ein besonderes Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.