Selbständig ein Wochenendlager vorzubereiten und eigenverantwortlich durchzuführen, ist zweifellos eine große Herausforderung für Jugendliche im Alter von 12 bzw. 13 Jahren. Dass diese Herausforderung dennoch erfolgreich und mit viel Spaß bewältigt werden kann, ist an diesem Wochenende erneut bewiesen worden.

Neben der Sicherung allgemeiner Lebensbedingungen (u.a. Nahrungszubereitung, Heizen des offenen Kamins) hatten die Jungpfadfinder noch hinreichend Zeit, sich dem sonstigen pfadfinderischen Leben hinzugeben: Geländespiel, Bauen und Spielen im Wald, Singen und Quatschen am Kamin sowie Entspannen bei sonnigem Frühlingswetter auf der Wiese vor unserem Blockhaus. Das absolute Highlight war jedoch die Herstellung von (natürlich alkoholfreien) Cocktails an beiden Abenden, für die ausreichend Crash-Eis mitgebracht und so geschickt gekühlt wurde, dass der Rest für weitere derartige Aktionen in der heimischen Kühltruhe wieder eingefroren werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.