Von den Busecker DPSG-Pfadfindern wurde das Friedenslicht auch in diesem Jahe bei einer Aussendungsfeier am 3. Advent in Mainz abgeholt und nach Großen-Buseck gebracht. Wir machten uns dann am Montag zu Fuß auf den Weg nach Großen-Buseck, um die mitgeführten Laternen an der Flamme in der Kirche St. Marien zu entzünden und sicher nach Beuern zu bringen, wo es seitdem nach dem Schneeballprinzip und letztmalig im Familiengottesdienst an Heiligabend in der Beuerner Kirche weiter gegeben wurde.

Unsere Friedenslicht-Aktion nahmen wir zum Anlass, eine Spende in Höhe von 150 Euro an Friederike Henn von der „AKTION – Perspektiven für junge Menschen und Familien“ in Gießen zu übergeben. Denn auch in diesem Jahr hatten wir einen Teil unserer Einnahmen beim Beuerner Adventsmarkt für jene Kinder vorgesehen, die aufgrund ihrer sozialen Situation in ihren Entwicklungsmöglichkeiten benachteiligt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.