Ein ereignisreiches Winterlager liegt hinter uns.

So wählte die Stammesversammlung am Samstagabend eine neue Stammesführung und verabschiedete Svenja, die nach vier aktiven Jahren ihr Amt zugunsten ihrer weiteren beruflichen Entwicklung niederlegte. Laurenz und Marie werden in den nächsten zwei Jahren die Geschicke der Beuerner Wikinger lenken, wofür ihnen die Versammlung einen mächtigen Vertrauensvorschuss gab.

Aber nicht die Stammesversammlung und die Wahl der Stammesführung bildeten den Mittelpunkt unseres Winterlagers, sondern das Spielen und Werken rund um das Thema „Siedler und Indianer“. Denn der geplante Bau einer Eisenbahnstrecke durch die Jagdgründe der Indianer gaben Pfadfindern und Wölflingen Anlass, sich friedlich für die Ureinwohner und ihren Lebensraum einzusetzen und dabei etwas über die Kultur der Indianer zu erfahren.

Zeitungsartikel: 2019 Winterlager

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.